logotype
  • image1
  • image2
  • image3

Es gab einen Wettbewerb mit einem sehr politischen Thema. Ich hatte noch nie Gegenwartstexte verfasst, aber das Thema sprang mich an und so habe ich mich versucht. Eine Begebenheit in einer vollüberwachten Zukunft, bei der uns die Ereignisse möglicherweise schon so weit eingeholt haben, dass all die Dinge, die ich da beschreibe auch wirklich passieren. Erschreckend!

Jedenfalls errang die Geschichte einen Preis. Leider ist bis heute die Publikation im Verlag Buch und Netz nicht erschienen, aber die Geschichte kann auf der Veranstalterseite gelesen werden.

11. Platz beim Geschichtenwettbewerb zur Vorratsdatenspeicherung

Das Schrillen der Türklingel zerrte Michael gewaltsam aus den Träumen. Irritiert sah er zum Wecker auf dem Nachttisch. Erst kurz vor Mittag. Dreckspostbote! Er drehte sich um, sank zurück in die Kissen, aber das Klingeln hörte nicht auf. Im Gegenteil, es wurde beharrlicher. Gerade, als Michael langsam verstand, dass es wohl doch nicht die Post war, klopfte es an der Wohnungstür.

„Herr Seidler. Hier ist die Polizei. Bitte öffnen Sie die Tür.“

Bildnachweis (Slider) pixelio.de: Wilhelmine Wulff, berwis, S. Hofschlaeger