logotype
  • image1
  • image2
  • image3

Eine Ausschreibung, zu der man "Kürzestgeschichten" einsenden sollte. Ich fand die Aufgabe sehr interessant - mit sehr wenig Platz eine Handlung und Emotionen zu transportieren passte zu einer Schreibaufgabe, also begab ich mich in ein neues Genre.

Das Thema der Ausschreibung war Nanowelten, und wo würde sich das besser darstellen lassen, als im Science Fiction. Und so skizziere ich die Risiken im Umgang mit Nanoteilchen auf meine ganz eigene Art - in einem Science-Fiction Krimi.

Phantastische Bibliothek Wetzlar, Nanowelten, 09/2013

Ich erstarre zu Eis. Eigentlich würde ich das Buch gern weglegen, doch ich bringe es nicht fertig. Zitternd bleibe ich deshalb im Gartenpavillon stehen. Vielleicht ist es harmlos. Vielleicht pflückt er eine der Mirabellen und schneidet sie für mich auf.
Er schneidet tatsächlich. Leider keine Mirabelle.

Bildnachweis (Slider) pixelio.de: Wilhelmine Wulff, berwis, S. Hofschlaeger